Wir unterstützen die AHVplus-Initiative, die eine Erhöhung der Renten vorsieht!

Die AHV-Renten hinken immer mehr den Löhnen hinterher. Es ist darum Zeit, alle AHV-Renten um 10 Prozent zu erhöhen.

Mit AHV und Pensionskasse soll man auch im Alter seine gewohnte Lebenshaltung weiterführen können. So steht es in der Bundesverfassung. Dafür braucht es jedoch höhere AHVRenten. Denn viele bekommen von ihrer Pensionskasse nur eine kleine Rente.

Rechne selbst aus, wie deine Rente dank AHVplus aussehen könnte

» AHVplus Rentenrechner

AHV-Renten sind sicher

Die AHV ist die sicherste Altersvorsorge. Ihre Leistungen sind garantiert. Dank steigendem Wohlstand und solidarischer Finanzierung. Reiche zahlen mehr als tiefe und mittlere Einkommen. Im Vergleich zur zweiten und dritten Säule ist die AHV weit weniger den Risiken an der Börse ausgesetzt. Banken und Lebensversicherer können sich bei der AHV nicht auf unserem Buckel bereichern.

Der Initativtext Eidgenössische Volksinitiative «AHVplus: für eine starke AHV».

Im Bundesblatt veröffentlicht am 12. 03. 2013. Ablauf der Sammelfrist: 12.09.2014.
Die Übergangsbestimmungen der Bundesverfassung werden wie folgt ergänzt:

Art. 197 Ziff. 10 (neu)
10. Übergangsbestimmung zu Art. 112 (Alters-, Hinterlassenen- und Invalidenversicherung)
1 Bezügerinnen und Bezüger einer Altersrente haben Anspruch auf einen Zuschlag von 10 Prozent zu ihrer Rente.
2 Der Zuschlag wird spätestens ab Beginn des zweiten Kalenderjahrs ausgerichtet, das der Annahme dieser Bestimmung durch Volk und Stände folgt.

Weitere Informationen auf der Kampagnenseite » AHVplus-Initiative

Weitere Informationen in der SGB Broschüre: » AHV. Eine starke Altersvorsorge für Jung und Alt

Unterstütze uns in unserer Kampagene für eine faire Altersvorsorge. Bestelle und verteile Informationsmaterial zur AHVplus Initiative. Werde AHVplus BotschafterIn. Interesse? Wende dich einfach an das » VPOD Zentralsekretariat.

Aufs richtige Pferd setzen!

Besuche unsere Kampagnenseite und erfahre mehr über die drei Säulen der Altersvorsorge!

» vpod.ch/ahvplus

Auf nach Bern zur nationalen Rentendemo am 10. September 2016!

Die AHV-Renten hinken immer mehr den Löhnen hinterher. Es ist darum Zeit, alle AHV-Renten um 10 Prozent zu erhöhen. Wir unterstützen die AHVplus-Initiative und wehren uns gegen Rentenabbau!

Die Kundgebung findet zwei Wochen vor der bedeutenden Abstimmung über die AHVplus-Initiative
vom 25. September statt.

Besammlungsort ist auf der Schützenmatte ab 13.15, Start Umzug um 14 Uhr; Umzug via Speichergasse – Kornhausplatz – Gerechtigkeitsgasse – Aargauerstalden (Schlusskundgebung).

Raus aus den Federn und ab nach Bern!

Downloads
23.04.2016Wenn Babyboom und Pillenknick in Rente gehenPDF (398 kB)
Downloads
24.04.2016AHV. Eine starke Altersvorsorge für Jung und AltPDF (666 kB)
Downloads
24.04.2016AHV gibt Frauen mehr PunchPDF (2,988 kB)
Downloads
11.04.20168 Minuten - Ausgabe zum FrauenrentenalterPDF (905 kB)

Fragen zur AHVplus Initiative?

VPOD Zentralsekretariat
Birmensdorferstrasse 67
8004 Zürich

Telefon: +41 (0)44 266 52 52
Fax: +41 (0)44 266 52 53

Enable JavaScript to view protected content.

Stefan Giger ist Generalsekretär des VPOD.