Gleichstellung ist keine Auswahlsendung!

Von: Christine Flitner

Von Gleichstellung kann in der Schweiz nach wie vor keine Rede sein. Solange Frauen immer noch weniger verdienen und den Grossteil der unbezahlten Arbeit machen, solange jüngere Frauen keine Betreuungsplätze finden und ältere keine Stellen, solange bleibt noch viel zu tun. Frauen und solidarische Männer gehen daher am 18. März in Zürich auf die Strasse - für echte Gleichstellung und Frauenrechte!

Von der tatsächlichen Gleichstellung der Geschlechter in der Arbeitswelt ist die Schweiz trotz Verfassungsgrundsatz und Gleichstellungsgesetz nach wie vor weit entfernt. Bei den Löhnen sind die Fortschritte minim, Frauen verdienen nach dem jüngsten Bericht des Bundesamts für Statistik weiterhin im privaten Sektor 19.5 % und im öffentlichen Sektor 16.6% weniger als Männer, und sogenannte Frauenberufe sind in vielen Fällen schlechter bezahlt. Ein Gesetz über die Einführung von Lohnkontrollen wird dennoch von Arbeitgeberseite heftig bekämpft.

Die Betreuung von Kindern und Pflegebedürftigen ist überwiegend Frauensache. Aber es fehlt an der nötigen Infrastruktur, und die Arbeitszeiten und Arbeitsbedingungen lassen die Vereinbarkeit von Erwerbsarbeit und Betreuungsaufgaben kaum zu. Daher arbeiten Frauen häufig Teilzeit, mit negativen Folgen für ihr Portemonnaie und ihre Alterssicherung.

Die Renten von Frauen sind deshalb im Schnitt 37% niedriger als die Renten von Männern. Die vorgesehene Erhöhung des Frauenrentenalters hat daher nichts mit Gleichstellung zu tun, sondern ist ein Sanierungsprogramm auf dem Rücken der Frauen.

  • Wir fordern Lohngleichheit und regelmässige unternehmensinterne Lohnüberprüfungen, mit Sanktionen für Unternehmen, welche die Lohngleichheit nicht einhalten.
  • Wir fordern den Ausbau von Kita- und Betreuungsplätzen und angemessene Löhne für die Menschen, die in diesen Bereichen arbeiten.
  • Wir fordern Renten, die zum Leben reichen – ohne Sparprogramm auf Kosten der Frauen!
  • Wir fordern die Umverteilung der unbezahlten Arbeit und Gleichstellung in allen Lebensbereichen!

Infos zum Women's March Zürich 2017

Diese News als PDF