Geplante Regulierung der 24-Stunden-Betreuung. Wir bleiben dran!

Von: Elvira Wiegers

Mit dem Netzwerk Respekt unterstützt der VPOD seit vier Jahren Care-Migrantinnen, die ältere Menschen rund um die Uhr betreuen.

Vorwiegend Frauen aus Osteuropa arbeiten oft unter teilweise sklavenähnlichen Zuständen. Der VPOD hat einige dieser Fälle vor Gericht gebracht und erfolgreich eingeklagt. Und es kommt endlich noch mehr Bewegung in die Sache! Bei der anstehenden kantonalen Regulierung der 24-Std.-Betreuung wird sich der VPOD vehement für fairere Arbeitsbedingungen in der 24-Std.-Betreuung einsetzen. Wir bleiben dran!

Mehr Informationen auf unseren neuen Kampagnenseite » Netzwerk Respekt

Diese News als PDF