Verbandskommission Gesundheit

Der VPOD setzt sich seit hundert Jahren für bessere Arbeitsbedingungen im Gesundheitswesen ein.

Wichtige Erfolge gelingen dem Verband auch dank der tragenden Arbeit der nationalen und regionalen Gesundheitskommissionen. Rund 50 Personen aus allen Landesregionen treffen sich drei bis vier Mal jährlich zum Informations- und Erfahrungsaustausch. Alle vier Jahre findet die Verbandskonferenz Gesundheit statt. Das Ziel der nationalen Arbeitsgruppe ist das Zusammenführen und Weiterentwickeln der regionalen Gewerkschaftsarbeit. Dies ist besonders anspruchsvoll, weil das Schweizer Gesundheitswesen hauptsächlich kantonal geregelt ist. Es stellt immer wieder eine Herausforderung dar, konkrete gemeinsame Nenner und Ziele zu finden, die sich in eine nationale Kampagnen- und Öffentlichkeitsarbeit umsetzen lassen. Die Verbandskommission wird zurzeit durch Karin Thomas präsidiert.

Die nationale Gesundheitskommission befasst sich in erster Linie mit der Entwicklung der Gesundheitsberufe und den Arbeitsbedingungen in den verschiedenen Institutionen. Mit der Kampagne "Gut und gerne arbeiten“ unterstützt der VPOD gewerkschaftlich aktive Personen darin, bestehende Defizite aufzudecken und die Arbeitsbedingungen zu verbessern.

Daneben konzentriert sich eine spezielle Fachkommission Psychiatrie auf die spezifischen Fragestellungen ihres Fachbereiches. Auch sie tagt mehrmals jährlich und organisiert alle drei bis vier Jahre eine grössere Fachtagung.

Zunehmende Bedeutung im Gesundheitsbereich kommt der Langzeitpflege zu. Dieser Bereich ist der Verbandskommission Gesundheit zugeordnet.

Du bist VPOD-Mitglied, arbeitest im Gesundheitswesen und möchtest dich gerne aktiv in einer regionalen oder in unserer nationalen Kommission einbringen? Bitte kontaktiere dein Regionalsekretariat vor Ort