Petition für das Spitalpersonal

Das Spitalpersonal muss geschützt werden und verdient eine Gefahrenzulage!

Schon 80'000 Unterschriften schweizweit (inkl SSP Petition) ++ Der Andrang ist so gross, dass sogar die Webseite manchmal stehen bleibt, oha! Danke für euer Verständnis und das mehrmals Versuchen... ++

Der Bundesrat hat mit einer »Verordnung das Arbeitsgesetz für das Spitalpersonal ausgesetzt. Somit ist das Spitalpersonal nicht mehr gesetzlich geschützt bezüglich seiner Ruhezeiten und seiner Höchstarbeitszeit. Auch ohne diese Verschärfung sind bereits nach heutigem Recht 60-Stundenwochen möglich!

Wir äussern in Klatschkonzerten unseren tiefen Respekt und Dank gegenüber dem Gesundheitspersonal. Wir wissen, dass die vorwiegend Frauen unter grossen Belastungen stehen und ihre Gesundheit gefährden. Ihnen steht der volle Schutz ihrer Gesundheit und Rechte zu.

Den Gesundheitsschutz des Personals gewährleisten, ist eine Frage des Respekts.

Deshalb fordern wir den Bundesrat auf, seine Verantwortung wahrzunehmen und das Spitalpersonal in dieser ausserordentlichen Situation zu schützen!

Das Spitalpersonal erbringt in der aktuellen Situation Höchstleistungen. Es ist für uns klar, dass diese Arbeit nach der Krise nicht unentschädigt bleiben darf: wir fordern eine Gefahrenzulage für alle, die in den Gesundheitsinstitutionen tätig sind!

Mit * markierte Felder müssen Eingaben enthalten