... und jetzt, im Alter?

Ungebremster Kampfgeist, auch im Rentenalter!

Sie haben im Lauf des Lebens viel gearbeitet. Die unbezahlte Familien-, Erziehungs- und Betreuungsarbeit, Teilzeitberufsarbeit und tiefe Löhnen in sogenannten Frauenberufen wirken sich jedoch bis ins Alter aus. Deshalb ruft das SILBER TEAM pensionierte Frauen jeden Alters auf, am Frauenstreik vom 14. Juni 2019 teilzunehmen.

10 Gründe, warum auch Rentnerinnen streiken

  1. Wir sind solidarisch mit den heute erwerbstätigen Frauen.
  2. Wir haben in unserem Erwerbsleben Lohnungleichheit erlebt, und noch immer verdienen Frauen im Durchschnitt rund 20% weniger als Männer.
  3. Wir haben tausende von Stunden Haus-, Erziehungs-, Pflege- und Betreuungsarbeit geleistet. Wir tun es immer noch. Diese Arbeit wird nicht gebührend anerkannt.
  4. Aufgrund von Lohnungleichheit, Teilzeitarbeit, tiefem Lohnniveau in sogenannten Frauenberufen und nicht anerkannter ehrenamtlicher, Freiwilligen- und Hausarbeit liegen unsere Renten ungefähr ein Drittel tiefer als diejenigen der Männer.
  5. Die heutige GrosselternGeneration betreut 100 Millionen Stunden im Jahr Enkelkinder und hält damit ihren Töchtern und Söhnen den Rücken frei. 80 Millionen Stunden dieser Arbeit leisten Frauen.
  6. Alter ist kein Grund, schlechter behandelt zu werden. Insbesondere alte Frauen erleben vielfache Diskriminierungen.
  7. Gewalt an Frauen hört auch im Alter nicht auf. Frauen wollen ohne Angst vor häuslicher Gewalt sowie Gewalt im öffentlichen Raum leben.
  8. Alte Frauen sind mehr bedroht von Armut, Vereinsamung und Verwahrlosung. Wir sind solidarisch mit alten Frauen, die nicht mehr wie wir auf die Strasse gehen können.
  9. Das hohe Alter ist ein Frauenuniversum. Je höher das Alter, je höher der Frauenanteil. Pflegende, Betreuende, Professionelle und Ehrenamtliche, die sich um alte Menschen kümmern, sind zu etwa 80% Frauen.
  10. Ein Grossteil der Frauen ist bis ins hohe Alter aktiv und selbstbestimmt. Ältere Frauen bringen viel Wissen und Erfahrung mit und stellen diese in den Dienst der Gesellschaft.

Wir fordern:

  • gleichwertigen Lohn für gleichwertige Arbeit. Das verbessert auch die wirtschaftliche Situation von Frauen im Alter,
  • ein gutes diskriminierungsfreies Alter, frei von sexistischen Stereotypen,
  • genügend Mittel für Pflege und Betreuung im Alter und gute Arbeitsbedingungen für das Personal.

Zusammengestellt vom SILBER TEAM: GrossmütterRevolution: Marie-Louise Barben, Barbara Gurtner; VPOD: Bettina Dauwalder; Grünes Bündnis Regula Keller

10 Gründe, warum Frauen im besten Alter streiken » Download als PDF

Statistiken zur Freiwilligenarbeit (zusammengestellt vom Streikkollektiv des Bundesamt für Statistik BFS)

Statistiken zu den Rentenunterschieden (zusammengestellt vom Streikkollektiv des BFS)