Geht wählen!

Für Vielfalt, gleiche Rechte und einen starken Service public! (Bild: PolaRocket / photocase.de)

Von: Nina Vladović

Ein Aufruf der VPOD-Migrationskommission.

Am 20. Oktober wird das neue Parlament gewählt. Ein wichtiger Zeitpunkt, um ein starkes Zeichen zu setzen und zu einem Richtungswechsel in der Politik beizutragen: gegen Rechtspopulismus und Abbaupolitik sowie für einen starken Service public, nachhaltige Klimapolitik, mehr Chancengleichheit und gleiche Rechte für alle. Die Migrationskommission des VPOD empfiehlt Kandidatinnen und Kandidaten zur Wahl, die sich für diese Ideen und Anliegen starkmachen.

Für gleiche Rechte für alle.

Alle sollten gleichen Zugang zur Bildung und Gesundheitsversorgung sowie das Recht auf ein würdiges Leben haben - unabhängig von ihrer Herkunft und Nationalität. Ausländische Abschlüsse sollten anerkannt werden. Es braucht mehr Menschen in der Politik, die sich für gleiche Rechte für alle einsetzen.

Für mehr Vielfalt im Parlament.

Die Schweizer Gesellschaft ist von Vielfalt geprägt. Die Politik soll diese Vielfalt in etwa abbilden. Interessen der ganzen Bevölkerung, und nicht nur eines Teils, sollen in der Politik vertreten sein. Am stärksten untervertreten sind Menschen mit Migrationshintergrund. Es braucht mehr Menschen mit Migrationshintergrund in der Politik, die sich für die Rechte und Interessen der MigrantInnen einsetzen.

Für starke Gleichstellungspolitik.

Frauen übernehmen immer noch einen Löwenanteil der unbezahlten Arbeit, arbeiten häufiger Teilzeit und sind einem stärkeren Risiko hinsichtlich Armut und sozialer Isolation ausgesetzt. Migrantinnen sind noch stärker davon betroffen. Obwohl Politik einen wichtigen Einfluss auf ihre Chancen und Position in der Gesellschaft hat, sind Frauen im Parlament untervertreten. Es braucht mehr Frauen in der Politik, die sich für starke Gleichstellungspolitik einsetzen.

Für einen starken Service public.

In den letzten Jahren fand ein starker Abbau im Service public statt. Dies hat eine negative Auswirkung auf die gesamte Bevölkerung. Besonders betroffen waren aber Frauen und MigrantInnen. Es braucht mehr Menschen in der Politik, die sich für einen starken Service public einsetzen.

Für eine umfassende und nachhaltige Klimapolitik.

Die Klimawandel hat gewaltigen Einfluss auf das Leben auf der Erde und ist ein wichtiger Grund für die Zunahme der Fluchtbewegungen. Dieses Problem muss ernst genommen und angegangen werden. Die Schweiz muss diesbezüglich eine federführende Rolle haben. Es braucht mehr Menschen in der Politik, die sich für eine nachhaltige Klimapolitik einsetzen.

Diese News als PDF