Neues Parlament in der Pflicht

Von: Christoph Schlatter

Die Schweiz hat gewählt. Der Nationalrat wird grüner und, trotz der SP-Verluste, auch linker.

Der VPOD sieht den neuen Nationalrat und den neuen Ständerat nun in der Pflicht: Die Räte müssen in den grossen Fragen unserer Zeit vorwärtsmachen und Verpasstes schnell aufholen.

Das betrifft eine nachhaltigere Klima- und Umweltpolitik, eine ernsthafte Umsetzung der Gleichstellung und eine Besinnung auf den sozialen Ausgleich, egal ob es um Steuerfragen, die Altersvorsorge oder die Regelung der Arbeitszeiten geht. Auch das Megathema Digitalisierung braucht gesetzliche Leitlinien, die nicht auf maximalen Profit für die „Wendigsten“ und „Schnellsten“ abzielen, sondern auch älteren und nicht mehr so flexiblen Arbeitnehmenden Chancen eröffnen.

Seiner Präsidentin Katharina Prelicz-Huber gratuliert der VPOD zur Wahl in den Nationalrat. Glückwünsche gehen selbstverständlich auch an alle anderen VPOD-Mitglieder, die die (Wieder-)Wahl in National- und Ständerat geschafft haben.

Diese News als PDF