Die Welt braucht hochwertige Klimabildung für alle

Von: Education International

Lehrer und ihre Gewerkschaften spielen eine entscheidende Rolle im Kampf gegen den Klimawandel, sagt Education International.

Stellvertretend für 32,5 Millionen Lehrer und pädagogisches Hilfspersonal weltweit startet Education International am 21. April eine weltweite Kampagne, um sicherzustellen, dass Klimabildung so grundlegend wird wie das Unterrichten von Lesen und Schreiben.

Lehrern kommt eine entscheidende Rolle beim Klimaschutz zu. Was wir lehren, ist wichtig. Das Überleben unserer Schüler ist wichtig. Wir müssen Studenten und Gemeinden dazu inspirieren, aktiv zu werden.

"Der Kampf gegen den Klimawandel muss das Gesicht der Bildung haben und von der Stimme der Lehrer in jeder Region der Welt getragen werden. Der Planet befindet sich in einer Krise, und ich bin der festen Überzeugung, dass Lehrer und Erzieher eine entscheidende Rolle bei der Bewältigung der Umweltzerstörung, des menschlichen Leids und der sozialen Ungerechtigkeit spielen müssen, die mit Sicherheit eintreten werden, wenn der Klimawandel in seinem derzeitigen Tempo weitergeht", sagte Susan Hopgood, Präsidentin von Education International.

Ein Manifest skizziert die Vision des Lehrerberufs für eine qualitativ hochwertige Klimabildung und den politischen Rahmen, der für ihre Umsetzung notwendig ist.

"Lehrer wissen, dass die wichtigste langfristige Investition, die unsere Gesellschaften in eine nachhaltige Zukunft tätigen können, darin besteht, sicherzustellen, dass jeder Schüler über die Klimawissenschaft informiert und mit dem bürgerlichen Wissen und den Fähigkeiten ausgestattet ist, den Kurs zu ändern", erklärte David Edwards, Generalsekretär von Education International.

Dies sind die Grundsätze des Manifests von Education International:

  • Regierungen verpflichten sich zu einer qualitativ hochwertigen Klimabildung (CCE) für alle und stellen sicher, dass Bildungsgewerkschaften, Studentenorganisationen und indigene Gruppen an der Entwicklung, Umsetzung und Evaluierung von CCE-Maßnahmen beteiligt sind.
  • Jeder Schüler verlässt die Schule mit Klimakenntnissen und mit den Fähigkeiten und dem Wissen, das er braucht, um den Klimawandel zu bewältigen, sich an Unwägbarkeiten anzupassen und am Aufbau einer nachhaltigeren Zukunft mitzuwirken.
  • Qualitativ hochwertige Klimabildung basiert auf wissenschaftlichen Erkenntnissen und berücksichtigt die ethischen, kulturellen, politischen, sozialen und wirtschaftlichen Dimensionen des Klimawandels.
  • Lehrer werden geschult und unterstützt, um qualitativ hochwertige Klimabildung anzubieten.
  • Schulen und Lernumgebungen werden umgestaltet, um eine qualitativ hochwertige Klimabildung zu unterstützen.

"Alle Staats- und Regierungschefs der Welt müssen sich verpflichten, den notwendigen Bildungsraum und die notwendigen Ressourcen zu schaffen, damit die Schüler die wichtigste Lektion der Welt lernen. Mit dem Start dieser Kampagne sind die Pädagogen der Welt entschlossen, das Recht unserer Schüler auf Wissen, Tun zu verwirklichen", fügte Edwards hinzu.

https://www.teach4theplanet.org/

Diese News als PDF

 

Kontakt

VPOD Zentralsekretariat
Birmensdorferstrasse 67
8036 Zürich

Tel +41 (0)44 266 52 52
Fax +41 (0)44 266 52 53

Enable JavaScript to view protected content.