Freies und würdiges Leben für alle!

Die Verbandskommission Migration an ihrer Sitzung vom 2. Oktober 2021 in Bern.

Von: VPOD-Migrationskommission

An ihrer Sitzung vom 2. Oktober 2021 in Bern nahm die Verbandskommisson Migration die Jahresplanung für das Jahr 2022 vor. Nach Sitzungsende beteiligten sich die Mitglieder an der Demonstration "Freies und würdiges Leben für Geflüchtete!"

Auch 2022 werden wichtige Themen der Verbandskommission Migration die zunehmende Prekarisierung von Menschen mit Migrationshintergrund sein. Die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie, fehlende politische Partizipationsmöglichkeiten und eine immer stärkere Repression und Einschüchterung von Migrant*innen führen dazu, dass viele Menschen um ihren Aufenthaltsstatus in der Schweiz fürchten müssen. Die Migrationskommission wird deshalb auch 2022 die Kampagne "Armut ist kein Verbrechen!" und die Aktion "Vier Viertel" weiter unterstützen. Am 16. Oktober 2021 findet in Zürich die Weiterbildungsveranstaltung "Soziale Ungleichheit und Migration" statt. Die Verbandskonferenz Migration am 29. Januar 2022 und ein nationaler Aktionstag im Herbst 2022 werden sich ebenfalls diesem Themenkreis widmen.

Die Kommission bekannte sich zudem zu der europäischen feministischen Petition "Für eine konsequente Anerkennung der besonderen Asylgründe für Frauen, Mädchen und LGBTIQA+ Personen". Nach Abschluss der Sitzung beteiligten sich die Kommissionmitglieder an der Demonstration "Freies und würdiges Leben für Geflüchtete!".


Galerie: Verbandskommission Migration, Oktober 2021