Bildung

Der VPOD engagiert sich für einen starken Bildungsbereich mit guten Arbeits- und Anstellungsbedingungen, Chancengleichheit und einer hohen Durchlässigkeit.

Wir organisieren Lehrpersonen und Angestellte aus der Volksschule, Berufsbildung, Mittelschule und Hochschule sowie aus Musikschulen, Kurs- und Weiterbildungsschulen unter einem Dach. Damit versuchen wir Trennendes zwischen den verschiedenen Schulstufen zu überwinden, stärken uns gegenseitig und fördern den Zusammenhalt aller Lehrkräfte in der Schweiz und international.

Aktivitäten und Leistung des VPOD werden solidarisch durch lohnabhängige Mitgliederbeiträge finanziert. Gut so, denn so sind wir unabhängig von Arbeitgebern, Behörden und Parteien. Als Basisgewerkschaft entscheiden die Mitglieder demokratisch über die Arbeit des VPOD. In verschiedenen Gruppen können sich die Mitglieder politisch und pädagogisch einbringen. Werde aktiv!

  • Symbolbild: Volksschule

    Volksschule

    Gemeinsam kämpfen wir für eine starke, öffentliche Schule mit guten Arbeitsbedingungen.

  • Symbolbild: Berufsbildung

    Berufsbildung

    Gemeinsam für eine zukunftsfähige Berufsbildung, welche die Lernenden weiterbildet und fördert.

  • Symbolbild: Gymnasien und Fachmittelschulen

    Gymnasien und Fachmittelschulen

    Gemeinsam für zukunftsfähige Gymnasien und Fachmittelschulen, die den Menschen im Blick hat.

  • Symbolbild: Fachhochschulen und Universitäten

    Fachhochschulen und Universitäten

    Gemeinsam für eine starke Hochschule und einen starken akademischen Mittelbau mit sicheren akademischen Karrieren und mehr Mitsprache.

  • Symbolbild: Tagesschulen

    Tagesschulen

    Die Schulen der Zukunft sind Tagesschulen - aber nur mit dem dafür notwendigen Personal!

  • Symbolbild: Interkulturelle Bildung

    Interkulturelle Bildung

    In der Schule lernen Kinder aus zahlreichen Nationen. Ein grosses Potential wenn man es nutzt!

  • Stellungnahmen und Vernehmlassungen

    Der VPOD arbeitet Stellungnahmen zu den wichtigen aktuellen Themen im Bildungsbereich aus und äussert sich regelmässig zu nationalen Bildungsvorlagen.