Gesundheitswesen

Fast 200'000 vorwiegend weibliche Fachpersonen pflegen und betreuen schweizweit kranke und vulnerable Personen. Sie arbeiten häufig unter grossen physischen und psychischen Belastungen.

Der Grund: die Arbeitsbedingungen haben sich in den vergangenen Jahren aufgrund eines politisch gewollten Spardrucks kontinuierlich verschlechtert. So steigt heute fast die Hälfte vorzeitig aus dem Beruf aus und sind heute über 10'000 Stellen unbesetzt. Dazu kommt, dass in den nächsten Jahren über 60'000 neue Stellen geschaffen werden müssen, damit die Schweizer Bevölkerung in guter Qualität gepflegt und betreut werden kann.

Die im Beruf verbleibenden Personen sind nicht länger bereit, diese prekäre Situation noch länger hinzunehmen. Gleichzeitig schieben sich Politik und Wirtschaft seit Jahren die Verantwortung zu und weigern sie sich, den ersten Schritt zu tun, um die bedenkliche Schieflage zu beheben.

Gemeinsam mit dem Gesundheitspersonal

Der einzige Weg, nachhaltige Verbesserungen der Arbeitsbedingungen und Löhne durchzusetzen, führt über das Aufbauen von Druck direkt vor Ort in den Betrieben. As simple as that: Gemeinsam und konsequent dranbleiben, wenn nötig bis zu konkreten Protest- und Streikaktionen.

Der VPOD hat genau dies getan mit seiner schweizweiten Kampagne Road to strike. Ziel war, mit den Angestellten vor Ort konkrete Strategien zu entwickelnund Info wie auch Unterstützung zu bieten, um erfolgreich Verbesserungen am Arbeitsplatz durchzusetzen. Die Road to stike wird 2022 fortgesetzt, denn der Aufbau in den Betrieben muss und wird weitergehen.

Fragen zum Gesundheitsbereich?

VPOD Zentralsekretariat
Birmensdorferstrasse 67
8004 Zürich

Telefon: +41 (0)44 266 52 52
Fax: +41 (0)44 266 52 53

Elvira Wiegers ist Zentralsekretärin für Gesundheit und den Care-Bereich.

  • Gemeinsam mit dem Gesundheitspersonal

    Die Corona-Krise hat nachdrücklich gezeigt: vor allem auch im Gesundheitswesen braucht es einen starken Service public mit guten Arbeitsbedingungen. Zusammen mit unseren Bündnispartnern mobilisieren wir !

    weiter

  • Road to strike

    Mit dem Streikbus durch die Schweiz von Gesundheitsinstitution zu Gesundheitsinstitution

    weiter

  • Umkleiden ist Arbeitszeit

    Wenn sich das Spitalpersonal für die Arbeit umkleiden muss, ist das Teil der Arbeit und somit Arbeitszeit. Das ist rechtlich eindeutig.

    weiter

  • Spital-Aktionstag 2016

    Öffentliche Spitäler müssen heute als Unternehmen erfolgreich wirtschaften und Gewinne erzielen, um ihre Investitionen zu finanzieren. Kosten – insbesondere die Personalkosten – stellen in dieser Logik eine latente Last dar. So geraten die Arbeitsbedingungen und Löhne des Gesundheitspersonals immer mehr unter Druck.

    weiter

  • Das Netzwerk Respekt

    Im Jahr 2013 gründete die Region Basel des VPOD das Netzwerk Respekt. Damit erhielten die Caremigrantinnen innerhalb des VPOD eine eigene Plattform.

    weiter